Nick:
Pass:
???
Startseite | Portal | Community | Trauer | Literatur | Wissenswertes | Verein |
verwitwet.de
Die Idee Die Idee
Die Idee Historie
Paten und Admins Paten und Admins
Selbsthilfegruppen Selbsthilfegruppen
Mitgliedschaft Mitgliedschaft
FAQ FAQ
Teilnahmebedingungen Nutzungsbed.
Mitgliedschaft Datenschutz
Fotogalerie Fotogalerie
Vereinsmitglied werden
weiterempfehlen
Spendenkonto/-liste
jung verwitwet e.V.
auf facebook
Transparenz - ITZ
verwitwet.de-Gruppen
Chat
Umfrage
Gästebuch
Foren >> FAQ
Community
Allgemein
Alte Hasen
Veranstaltungen
Rund um die Homepage
Weiterleben
Kontaktbörse
jung verwitwet e.V.
Rund um den Verein
Literatur
Fachliteratur
Vereinsmitglied Oliver10:49
Mazo6410:40
Vereinsmitglied tischca10:20
   
Besucher: 8114300
Communitymitglieder: 11970
Vereinsmitglieder: 407
Vereinsmitglied werden
Aktualisierung: 12.07. 10:53
Chat
weitere Statistiken

verwitwet.de gehört zu den 5000 besten deutschen Internetadressen

   
© 2001 - Robert Scheithe
Die Geschichte des Portals

Einleitung
  - Aufbau
  - Weiterentwicklung
  - Umbruch
  - Neuanfang

Aufbau - Die Jahre 1998 bis 2002






1998Ohne Vorwarnung stirbt im September meine Frau Kristin mit 31 Jahren an den Folgen eines Herzkammerflimmerns. Von einen auf den anderen Tag werde ich Witwer und unsere drei Kinder im Alter von 3 bis 10 Jahren Halbwaisen.

Die Themen der folgenden Monate sind in Stichworten: Schock, Arbeitsunfähigkeit, Klärung der Rentensituation, Teilzeitarbeit, Organisieren des Haushalts, Einfordern von Hilfen über das Jugendamt, Trauer der Kinder, eigene Trauer… (im Detail siehe: Der ursprüngliche Grund dieser Homepage

1999Nachdem ich vor Ort und im Internet wenig bis gar keine Anlauf- bzw. Hilfsstellen für jung Verwitwete finde, reift im Sommer bei mir die Idee, auf einer eigenen Internetseite über meine Erfahrungen zu berichten und einen (Internet-)Treffpunkt für diese Zielgruppe einzurichten.

Am 21. Dezember geht die erste Version unter dem Namen ALL?EINE online.

2000Neben immer mehr Betroffenen werden auch die Medien auf meine Aktivitäten aufmerksam und ich werde in die Talkshow „Fliege“ nach München eingeladen.

Ab Sommer ist die Homepage unter der Domain und dem Namen „verwitwet.de“ im Internet zu finden.

Im August wurden die bislang statischen Seiten und das kostenlos genutzte Board durch eine eigene Datenbankprogrammierung ersetzt.

Reinhard Mittrach gründet die erste verwitwet.de-Selbsthilfegruppe "Weißenhorn-Illtertissen".

Ich organisiere die erste Silvesterveranstaltung über verwitwet.de in Gersau am Vierwaldstättersee.

2001Der Arbeitsaufwand für Programmierung und Betreuung der Communitymitglieder ist auf ehrenamtlicher Basis auf Dauer nicht leistbar.
Im Spätsommer reift beim Chatten die Idee einen Verein zu gründen, der mithelfen soll, die finanziellen Lasten auf möglichst viele (Mitglieder-)Schultern zu verteilen.

Zum „Chattertreffen“ in Osann-Monzel bringe ich einen Entwurf einer Vereinssatzung mit und 19 Communitymitglieder gründen 27. Oktober den gemeinnützigen Verein „verwitwet.de e.V.“.

Neben mir gehören Anette K., Kurt S., Corinna Schütt, Tanja T. und Bernd U. zum ersten Vorstands-Team.

2002Im Sommer meldet sich das 1.000ste Communitymitglied an.

Im Namen des Vereins reiche ich verwitwet.de beim startsocial-Wettbewerb (zur Förderung sozialer Ideen und Projekte) ein. Wir erreichen die Endrunde und verwitwet.de gehört somit zu den "100 erfolgversprechendsten Projekten" (Zitat: Bundeskanzler Gerhard Schröder), die in diesem Jahr für ein Beratungsstipendium ausgewählt wurden.







copyright © 2000-2019 Oliver Scheithe
Startseite  - Trauer  - Literatur  - Wissenswertes  - Verein
Sitemap  - Nutzungsbedingungen  - Datenschutz  - Impressum  - Hilfe
Seit dem 29.08.2017 wurde diese Seite 17208 mal aufgerufen
Der letzte Aufruf erfolgte in 0.03 Sekunden